Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics und zeigt interessenbezogene Werbung. Datenschutzhinweise öffnen ... Einverstanden

Cyl, Zyl = Zylinder (Brillenpass)

Cyl oder Zyl ist die Abkürzung von Zylinder, die in der Regel im Brillenpass oder auf einer Brillenverordnung genannt wird. Der Wert ist nur dann relevant, wenn ein Astigmatismus vorliegt - in der Regel aufgrund einer Hornhautverkrümmung. Das bedeutet, dass die Hornhaut nicht gleichmäßig kugelförmig gewölbt ist, sondern in einer Richtung eine Art Delle hat. Diese besondere Form der Fehlsichtigkeit kann man mit der Form eines Zylinders (mathematisch) beschreiben. Der Wert wird wie die Sphäre in Dioptrien angegeben, er wird in der Regel in 0.25er Schritte unterteilt.

Cyl / Zyl im Brillenpass
Cyl / Zyl im Brillenpass

Eine Hornhautkrümmung von bis zu 0,5 ist normal und erfordert keine weitere Beachtung. Erst bei Werte von über 0,5 ist eine Sehhilfe erforderlich. In aller Regel wird der Astigmatismus allerdings im Rahmen einer Augenuntersuchung festgestellt, wenn sowieso noch eine Kurzsichtigkei, Weitsichtigkeit oder Altersweitsicht vorliegt.

Achslage (A oder Ach)

Wenn ein Zylinderwert (Cyl oder Zyl) von über 0,5 im Brillenpass angegeben ist, dann muss auch der Wert für die Achslage (A oder Ach). Denn die Krümmung bzw. Delle hat stets eine Richtung. Diese Richtung wird als Winkel in Grad angegeben. Eine Achslage von 0° verläuft senkrecht von oben nach unten, eine Achslage von 90° verläuft waagerecht.

Jedes Auge hat seine eigenen Werte. Die Werte beider Augen können übereinstimmen, müssen es aber nicht. Das gilt sowohl für die Sphäre, den Zylinder als auch die Achslage und die Addition. Wenn die Werte in Ihrem Brillenpass also nicht übereinstimmen, dann wird das seine Richtigkeit haben.

Brillenglas oder Kontaktlinsen

Die Werte aus dem Brillenpass oder der Brillenverordnung (Rezept vom Augenarzt) sind für das exakte Einschleifen der Brillengläser erforderlich. Denn über die Wölbung des Brillenglases wird die Brechkraft korrigiert - und entsprechend kann man das Brillenglas auch so bearbeiten, dass der Astigmatismus korrigiert wird. Die Brille / Kontaktlinse korrigiert dann zwei Fehlsichtigkeiten in einem. Brillengläser, die nicht nur gleichmäßig gewölbt sind, sondern auch eine Hornhautverkrümmung ausgleichen, nennt man "torische Brillengläser". Entsprechend gibt es auch torische Kontaktlinsen.Sie haben nicht einen Brennpunkt, sondern eine Brennlinie.

Astigmatismus Seheindruck

Astigmatismus ist keine Krankheit, sondern wie alle Brechungs-Fehlsichtigkeiten angeboren und entwickelt sich meist im Laufe des Wachstums. Ein Astigmatismus führt zu einem unscharfen Seheindruck, und zwar in der Richtung der Achslage. Die folgende Grafik kann das veranschaulichen (Compromise = diagonal):

Astigmatismus Unschärfe
Astigmatismus Unschärfe

Ist Hornhautverkrümmung eine Krankheit?

Der Gesetzgeber in Deutschland hat zum 1. Januar 2004 erlassen, dass solche angeborenen Brechungsfehler des Auges nicht mehr (nur noch in sehr seltenen Ausnahmefällen) als krankhaft gelten und die Kosten dafür deshalb auch nicht mehr von den Krankenkassen übernommen werden. Eine Brille muss man also aus eigener Tasche bezahlen.

Astigmatismus Sehtest

Um einen Astigmatismus zu diagnostizieren, kann man auch online einen Sehtest machen. Aber: dieser online-Sehtest ersetzt nie den richtigen Sehtest beim Augenarzt. Wenn Sie also bei dem folgenden Sehtest den Verdacht haben, dass bei Ihnen ein Astigmatismus vorliegen könnte, dann machen Sie bitte einen Termin beim Augenarzt.

Astigmatismus Sehtest
Astigmatismus Sehtest

Astigmatismus weg lasern

Natürlich kann man einen Astigmatismus sehr einfach mit einer Brille (mit entsprechenden Linsen) ausgleichen. Aber es gibt inzwischen auch eine "brillenlose" Alternative: das Augenlasern. Dabei wird die Oberfläche der Hornhaut zunächst aufgeklappt (sog. Flap) und die darunter ligenden Schichten mit einem ultrafeinen Laserstrahl abgetragen. Anschließend wird der Flap wieder runtergeklappt. Der Effekt: die Brechkraft der Hornhaut wird dabei so verändert, dass man anschließend wieder ohne Sehhilfe sehen kann.

Quelle / Siehe auch